Grundlehrgang: Brandschutzbeauftragter (TÜV®)

Seminarnummer FMBS010

Thema

Die Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten ermöglicht den Teilnehmern solides Wissen und praxisnahe Kenntnisse des vorbeugenden und abwehrenden Brandschutzes (baulich, anlagentechnisch, organisatorisch) zu erwerben.
Die Gestaltung der Ablauf- und Organisationspläne, Flucht- und Rettungspläne, Kenntnisse zu persönlicher Schutzausrüstung und Brandmeldeanlagen sind nur ein Teil der Inhalte über die Brandschutzordnung hinaus. Notwendige Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnungen reichen nicht aus, wenn man nicht auch beispielsweise genau über notwendigen Atemschutz und besondere Brandrisiken geschult wurde.
Die Schulung befähigt die Teilnehmer, die Pflichten eines Brandschutzbeauftragten fachgerecht zu erfüllen: Gefahren erkennen und beurteilen sowie Vorsorge treffen, dass Brandgefahren beseitigt, unterbunden und eventuell entstehende Schäden sehr gering gehalten werden.

Zielgruppe

Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheits- und Umweltschutzbeauftragte, Versicherungsfachleute, Personen in Unternehmen oder Einrichtungen, in denen auf Grund ihrer Beschaffenheit, baulichen Gegebenheit, der Personengefährdung der angewendeten Arbeitsverfahren, der Menge und Art der eingesetzten Arbeitsstoffe ein erhöhtes Brandrisiko besteht. Hier ist die Bestellung eines Brandschutzbeauftragten erforderlich.

Inhalt

  • Aufgaben, Rechte und Pflichten und Stellung des Brandschutzbeauftragten, gesetzliche Grundlagen 
  • Ursachen für Brände und Explosionen, Gegenmaßnahmen
  • Vorbeugender Brandschutz: technisch, baulich, organisatorisch
  • Besondere Brandrisiken im Unternehmen
  • Fallbeispiele, Lehren aus Schäden
  • Baulicher, anlagentechnischer und organisatorischer Brandschutz
  • Abwehrender Brandschutz
  • Alarmplan, Feuerwehr, Brandschutzordnung
  • Flucht- und Rettungswege
  • Sicherheits- und Gesundheitskennzeichnung
  • Ablauf- und Organisationspläne für den Brandschutz
  • Persönliche Schutzausrüstung, Atemschutz
  • Brandmeldeanlagen, RWA-Anlagen, Feststellanlagen
  • Schriftliche Abschlussprüfung zur Erlangung des TIC-Zertifikates

Abschluss

Personenzertifikat der Zertifizierungsstelle für Systeme und Personal des TÜV Thüringen e.V.

Dauer

24 Seminarstunden
08:30 bis 16:00 Uhr

Preisdetails

Seminar inkl. Prüfung: 820,00 €
Personenzertifikat: 75,00 €

Hinweise

Zum Erhalt des Personenzertifikates ist ein gesonderter Antrag an die Zertifizierungsstelle für Systeme und Personal des TÜV Thüringen e.V. zu stellen.

Wir empfehlen die Kenntnisse alle zwei Jahre nach Abschluss der Ausbildung in einem Fortbildungslehrgang für Brandschutzbeauftragte aufzufrischen.

Sie erwerben 12 Fortbildungspunkte

Wir bündeln unsere Kapazitäten, um Ihnen künftig den Vorteil einheitlicher Ansprechpartner für alle Seminare aus dem Bildungsprogramm bieten zu können – von medizinisch-pflegerischen Themen über sicherheitstechnische Fortbildungen bis hin zu Qualitäts- und Brandschutzschulungen. Deshalb werden ab dem 01.01.2020 die Seminarthemen der AGSB nur noch allein von unserer Schwestergesellschaft TÜV Akademie GmbH Unternehmensgruppe TÜV Thüringen angeboten. 

Zur Buchung

Angabe Personendaten

Bitte geben Sie Namen und Geburtsdatum aller anzumeldenden Personen an. Das Geburtsdatum wird benötigt, um die personengebundene Teilnahmebescheinigung zu erstellen.
Mit dem Eintrag der E-Mail-Adresse des Teilnehmers erklären Sie sich einverstanden, dass wir weitere Informationen zum Seminar auch direkt an den Teilnehmer senden dürfen.

Verwandte Seminare

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×