Hygienebeauftragte/r (TÜV®) - Modul 5: Krankenhäuser

Seminarnummer AGAG033-5

Thema

Nach der KRINKO (Empfehlung der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention) ist ausreichender Schutz vor Infektionen und die Einhaltung von Hygieneanforderungen in Krankenhäusern sicher zu stellen, d. h. hier ist entsprechende Sachkunde gefordert, die über den Hygienebeauftragten gewährleistet wird. 

Die KRINKO hat das Ziel, die aus fachlicher Sicht notwendigen Rahmenbedingungen für organisatorische und personelle Voraussetzungen einer effektiven Infektionsprävention sowohl für die stationäre wie auch die ambulante medizinische Versorgung darzustellen und zu erläutern. Schwerpunkt ist die Beschreibung der Aufgaben aller Berufsbilder, die unmittelbar einem Team von Hygienefachberufen in einer Einrichtung angehören oder mit diesen eng zusammenarbeiten. Es wird empfohlen auf jeder Station und jedem Funktionsbereich einem/einer Mitarbeiter/-in die Gelegenheit zu geben, sich zur/zum Hygienebeauftragten in der Pflege zu qualifizieren. Dieser Bedarf ist nicht auf Krankenhäuser beschränkt, sondern lässt sich auf ambulante Einrichtungen übertragen. Im Rahmen unserer Fortbildung lernen die Teilnehmer die wichtigsten Hygieneregeln kennen. Sie erhalten Hinweise und praktische Tipps zur Umsetzung der notwendigen Vorgaben sowie Argumente zur Einführung der erforderlichen Hygienemaßnahmen. Darüber hinaus sind sie in der Lage, Hygienestandards, Desinfektions- und Hygienepläne für ihre Einrichtung zu erstellen und die Mitarbeiter zu hygienebewusstem Handeln zu motivieren. Aufgaben des Hygienebeauftragten in Krankenhäusern: Betrieblich-organisatorisch:

  • Kommunikationspartner/-in beziehungsweise Schnittstelle zu Mitarbeiter/-innen des Hygieneteams 
  • Regelmäßige Teilnahme an Hygienefortbildungen/-schulungen 
  • „Multiplikator/-in“ hygienerelevanter Themen auf der Station bzw. im Funktionsbereich 
  • Teilnahme an Arbeitsgruppen/Qualitätszirkeln 

Abteilungs-/bereichsbezogen:

  • Mitwirkung beim Umgang mit bereichsspezifischen Infektionsrisiken 
  • Mitwirkung beim Erstellen des bereichsspezifischen Hygieneplans und Standards 
  • Kleingruppenunterricht stations-/bereichsbezogen über korrekte Hygienepraktiken bei kritischen       Pflegemaßnahmen 
  • Tätigkeitsbezogene Umsetzung korrekter Hygienepraktiken im eigenen Verantwortungsbereich 

Weitere Weiterbildungen zum Thema Hygienebeauftragter:
Hygienebeauftragter Modul 1 - Basismodul/Pflichtmodul
Hygienebeauftragter Modul 2 - Kinder- und Jugendeinrichtung
Hygienebeauftragter Modul 3 - Lebensmittel
Hygienebeauftragter Modul 4 - Pflegeeinrichtungen

Zielgruppe

Hygieneverantwortliche aus Krankenhäusern - für Mitarbeiter aus dem Krankenhaus ist ausschließlich
das Modul 5 erforderlich

Inhalt

Curriculum für einen Grundkurs für hygienebeauftragte Pflegekräfte (LinkNurse); theoretische und praktische Fortbildung in Kursform mit einem Umgang von mindestens 40 Stunden (à 45 min)Kursinhalte

  • Gesetzliche und normative Regelungen zur Krankenhaushygiene
  • Hygienemanagement und Aufgaben des Hygienefachpersonals 
  • Nosokomiale Infektionen (klinische, mikrobiologische und epidemiologische Grundlagen) 
  • Surveillance von nosokomialen Infektionen 
  • Ausbruchmanagement 
  • Händehygiene 
  • Hygienemaßnahmen beim Umgang mit infektiösen Patienten 
  • Krankenhaushygienische Begehungen, Analysen und Umgebungsuntersuchungen 
  • Verfahrensweisen zur Prävention von nosokomialen Infektionen (Harnwegs-, Wundinfektionen, Pneumonie, Sepsis u.a.) 
  • Hygieneanforderungen in verschiedenen Funktions- und Risikobereichen (z.B. OP, Endoskopie, Dialyse) 
  • Haut, Schleimhaut und Wundantiseptik 
  • Aufbereitung von Medizinprodukten, Desinfektion, Sterilisation 
  • Schutzkleidung und -ausrüstung 
  • Anforderungen an Krankenhauswäsche 
  • Lebensmittel und Küchenhygiene 
  • Hygiene im Krankentransport/Überleitungsbögen 
  • Hygieneanforderungen an die Wasserversorgung, Trinkbrunnen, Bäder u. a. 
  • Anforderungen an bauliche/technische Ausstattungen (z.B. RLT
  • Anforderungen an die Entsorgung (Abfälle, Abwasser)
  • Schriftliche Abschlussprüfung

Abschluss

TIC-Zertifikat der Zertifizierungsstelle für Systeme und Personal des TÜV Thüringen e. V.

Dauer

Modul 1: 16 Seminarstunden
Modul 2: 16 Seminarstunden
Modul 3: 16 Seminarstunden
Modul 4: 24 Seminarstunden
Modul 5: 40 Seminarstunden
08:30 - 16:00 Uhr

Preisdetails

Unsere Seminare und Schulungen sind nach § 4 Nr. 21a Umsatzsteuergesetz von der Mehrwertsteuer befreit.

Seminar inkl. Prüfung: 920,00 €
Personenzertifikat: 75,00 €

Der Preis enthält Seminarverpflegung und Lehrgangsunterlagen.

Zugangsvoraussetzung

  • Erfolgreich abgeschlossene branchenübliche Berufsausbildung oder höherwertig
  • Grundkenntnisse im Bereich Hygiene sind erforderlich

Hinweise

Für Mitarbeiter aus dem Krankenhaus ist ausschließlich das Modul 5 erforderlich.

Fortbildungspunkte
Modul 1 - 3: je 10 Punkte
Modul 4: 12 Punkte
Modul 5: 16 Punkte
jedoch gesamt nur max. 20 Fortbildungspunkte

Wir bündeln unsere Kapazitäten, um Ihnen künftig den Vorteil einheitlicher Ansprechpartner für alle Seminare aus dem Bildungsprogramm bieten zu können – von medizinisch-pflegerischen Themen über sicherheitstechnische Fortbildungen bis hin zu Qualitäts- und Brandschutzschulungen. Deshalb werden ab dem 01.01.2020 die Seminarthemen der AGSB nur noch allein von unserer Schwestergesellschaft TÜV Akademie GmbH Unternehmensgruppe TÜV Thüringen angeboten. 

Zur Buchung

Angabe Personendaten

Bitte geben Sie Namen und Geburtsdatum aller anzumeldenden Personen an. Das Geburtsdatum wird benötigt, um die personengebundene Teilnahmebescheinigung zu erstellen.
Mit dem Eintrag der E-Mail-Adresse des Teilnehmers erklären Sie sich einverstanden, dass wir weitere Informationen zum Seminar auch direkt an den Teilnehmer senden dürfen.

Verwandte Seminare

War diese Seite hilfreich für Sie?

Vielen Dank.
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren!

×